Wie Ihnen diese wichtige Erkenntnis hilft, sich von negativen Gedanken zu befreien

BossImKopf--Befreien-von-negativen-Gedanken-Luschas

Viele Menschen leiden, weil sie nicht zwischen Gedanken und Realität unterscheiden (können). Oftmals glauben sie ihren eigenen (automatischen) Gedanken sogar mehr als der Realität, was oftmals zu weiterem Schmerz führt.

Beispiele:

Die 21-jährige perfektionistisch veranlagte Studentin, die in ihrem Leben noch nie durch eine Prüfung gefallen ist, stellt sich beim Lernen oftmals vor, dass sie die nächste Prüfung nicht schafft.

Der 42-jährige Ingenieur erinnert sich wehmütig an die “schöne Zeit” mit seiner Ex-Frau.

Die 28-jährige Verkäuferin schaut sich im Spiegel an und denkt, dass sie hässlich ist.

Solche Vorstellungen bzw. Gedanken führen in der Regel zu negativen Gefühlen, wie bspw. Angst, Traurigkeit, Neid- oder Schamgefühlen.

Vielen anderen Menschen geht es ähnlich. Aufgrund ihrer (negativen) Gedanken, die sie für die 100%ige Wahrheit halten, fühlen sie sich schlecht.

Es gibt jedoch einen Weg aus diesen häufig automatisch ablaufenden, negativen Denk- und Gefühlsmustern.

Wir können zum Beispiel lernen, unsere Gedanken von der Wirklichkeit zu unterscheiden. Wie das geht, erfahren Sie hier im 1. Teil inkl. Video.

Unsere Gedanken sind zwar real, aber oftmals nicht wahr, was zu Verwirrung und Leid führt

Ab und zu lese ich in den Kommentaren zu meinen “Gedanken” Videos: “Aber ich denke doch wirklich, das ist doch dann real“.

Dass wir denken, stimmt natürlich. Etwas Neues zu lernen wäre sonst fast unmöglich.

Es geht jedoch nicht so sehr darum, dass wir denken, sondern was wir denken bzw. dass wir oftmals alles für bare Münze nehmen, was in unserem Kopf abläuft.

Denn die Geschichten, die “wir” (eigentlich ist es der Troll, das konditionierte Ich) uns häufig erzählen, führen nicht selten zu Verwirrungen, Frust und Leid.

Wie oft glauben wir zum Beispiel genau zu wissen, was andere von uns halten? Wie oft ziehen wir uns selbst runter, indem wir uns falsche Dinge einreden? Wie oft verurteilen wir andere?

Allerdings sind wir daran schon so lange gewöhnt, dass diese ständigen Bewertungen automatisch (also nahezu unbewusst) ablaufen.

Problematisch wird es vor allem erst dann, wenn wir gelernt haben, die Dinge (uns und andere) eher negativ zu bewerten.

Oder wenn wir nicht genügend Bewusstheit entwickelt haben. Wir also gar nicht merken, dass und was es in uns denkt, sondern praktisch jeden Gedanken zu 100 %, d. h. absolut, glauben.

Beispiel: “Was schaut er mich so an? Er hält sich wohl für etwas Besseres?”

Auf diesem Gedanken folgen gewöhnlich negative Gefühle, wie bspw. Ärger, Wut, Unsicherheit, Unzulänglichkeit. Und diese verstärken den oben genannten Gedanken und ziehen eine Geschichte nach sich. Die Geschichte triggert wieder weitere belastende Gefühle usw. Ein Teufelskreis.

Deshalb reagieren wir auch so oft in alten Mustern, d. h. wir machen das Gleiche immer und immer wieder, selbst dann, wenn es (stark) schmerzt.

Wie Sie sich von negativen Gedanken befreien

Die BossImKopf Hoffnungsbotschaft ist, Sie können sich von alten automatischen Programmierungen befreien.

Erinnern Sie sich an die Neuroplastizität: So wie Sie Ihr Gehirn gewöhnlich nutzen, so formt es sich.

Positive Veränderung ist also möglich, denn sonst würden wir nichts lernen oder umlernen können. Zudem belegt die moderne Hirnforschung, dass Lernen (Veränderung) selbst im hohen Alter noch möglich ist (vgl. Gerald Hüther).

Fangen Sie am besten gleich heute damit an, Ihre (emotionsgeladenen) Gedanken zu hinterfragen.

Beispiel: “Ich bin schuld daran”

Sobald Sie solche Stress erzeugenden Gedanken bemerken, stellen Sie sich die Fragen: Ist das wirklich wahr? Gibt es dafür objektive Beweise? (und ich meine damit nicht Ihre eigenen Gedanken oder Gefühle oder die “gute Meinung” anderer).

Die folgenden hilfreichen Erkenntnisse können Ihnen helfen, sich schneller von negativen Gedanken zu befreien

  • Es ist nur ein Gedanke (Gefühl).
  • Ich habe (denke) diesen Gedanken, aber ich bin nicht dieser Gedanke.
  • Ich spüre dieses Gefühl, aber ich bin nicht dieses Gefühl.
  • Statt: ” Es ist so” → “Ich denke (fühle), es ist so”
  • Statt: “Ich bin traurig” → “Ich fühle mich traurig

Wenn ein negativer Gedanken oder ein schlechtes Gefühl (sehr) stark ist, dann empfehle ich Ihnen, sofort die X Prozess Entspannung bzw. Musterunterbrechung anzuwenden.

Damit können Sie mentalen Stress und körperliche Anspannung relativ schnell abbauen und mehr Gelassenheit bzw. Klarheit im Kopf aufbauen.

BossImKopf Video: So können Sie sich von negativen Gedanken und Gefühlen befreien

Noch mehr nützliches Wissen und wertvolle Erkenntnisse verrate ich Ihnen in meinem unterhaltsamen Video, welches ich während unserer Wanderung bei über 30 Grad gedreht habe :-)

Außerdem erfahren Sie in diesem BossImKopf Video (Teil 2),

  • dass Gedanken zwar real, aber nicht die Realität sind.
  • dass intensive Gedanken oftmals starke Emotionen nach sich ziehen.
  • dass Gedanken wahr sein können.
  • dass wir gelernt haben, aus den meisten Tatsachen eine Geschichte zu machen.
  • dass viele unserer Gedanken überhaupt nicht wahr sind.
  • dass unsere Sicht auf die Dinge größtenteils gelernt ist.
  • wie wir gelernt haben, uns, andere und Ereignisse ständig zu bewerten.
  • dass wir andere und uns automatisch beurteilen und glauben, dass wäre die einzige Wahrheit.
  • wie unsere Bewertungen die Wirklichkeit häufig negativ verzerren.
  • was Ihnen helfen kann, sich sofort von negativen Gedanken zu distanzieren.
  • was Sie bei selbstabwertenden Gedanken tun können.
  • was Sie bei negativem Denken tun können.
  • dass wir nicht unsere Gedanken und Gefühle sind, sondern welche haben.
  • wie Sie sich Schritt für Schritt aus alten Mustern befreien können.
Um das Video zu starten, klicken sie ein- oder zweimal auf das Bild unterhalb dieses Textes. Mit einem erneuten Klick können Sie jederzeit pausieren und wieder fortfahren.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Boss im Kopf werden und bleiben Sie dran, denn der Weg lohnt sich :-)

BossImKopf = Klarer denken, besser fühlen, bewusster leben

Franziska Luschas
Diplom Psychologin

Biographie Profilbild Diplom Psychologin und KVT Trainerin Franziska Luschas auf HeilpraktikerErfolg
Franziska Luschas studierte Psychologie. Danach absolvierte Sie die 5-jährige Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin am IVS Fürth. Seit 2006 hilft sie ihren Klienten "Boss im Kopf" zu werden. Ihre Arbeitsweise ist integrativ, durchaus unbequem und wirksam. Sie liebt die Natur, lebt umweltfreundlich u. unterstützt den Tierschutz.

P.S.
Hat Ihnen dieser Beitrag oder das Video gefallen? Dann empfehlen Sie uns bzw. diesen Artikel an Ihre Freunde, Bekannte und Kollegen weiter :-)

P.P.S.
Im Kommentarbereich, weiter unten, können Sie auch Ihre Fragen, Hinweise und Erfahrungsberichte hinterlassen.

P.P.P.S.
Wenn Ihnen dieser Beitrag geholfen hat, dann tragen Sie sich auch zum kostenlosen BossImKopf Newsletter ein.

Artikel in:  Gedanken   

Kommentare

  1. zohre schreibt:

    Ihre Methode und Einstellung und Ihre Lebens Haltung half und Hilft mir sehr,
    Ihre Begeisterung und Kraft und die Videoaufnahme in Natur motiviert soo sehr und gibt wirklich kraft.
    ich danke Ihnen für Ihre mühe weil Sie wissen nicht wie viele draußen helfen wird.

    liebe Grüße, und Gottes Segen

    • Franziska Luschas schreibt:

      Danke zohre :-)