Bewusster durch Fasten – Wie Sie alte Denkmuster sofort unterbrechen können

BossImKopf-Luschas-negatives-Denken-befreien

Es denkt in mir, auch noch im 5. Fastentag. Jedoch fällt es mir leichter, meine Gedanken aus “sicherer Distanz” zu beobachten.

Einerseits bin ich durch den Rückzug während des Fastens weniger von alltäglichen Dingen, wie Emails beantworten, Artikel schreiben, Telefonate, (Skype-) Sitzungen usw., abgelenkt.

Andererseits bekomme ich jetzt aber das Gebrabbel im Kopf bewusster mit. Dabei handelt es sich gewöhnlich um meine eigene Stimme, die größtenteils gerade irgendetwas kommentiert, bewertet oder vergleicht.

Bewusster durch Fasten – Ihr Leben wird erst besser, wenn Sie regelmäßig etwas dafür tun

BossImKopf-Innere-Staerke-aufbauen-durch-dranbleiben-Luschas14 Tage Video Fastentagebuch – Tag 03 + 04

Heute bin ich bereits im 4. Tag meines 14-tägigen Fastens und mir geht es außergewöhnlich gut.

Außergewöhnlich deshalb, weil ich in meinem bisherigen Fasten normalerweise durch kleinere und größere (Fasten-) Krisen gegangen bin.

Bewusster durch Fasten – So bekommen Sie Ihre negativen Gedanken schnell unter Kontrolle

BossimKopf-Fasten-Tagebuch-Tag-02-Gedankenstopp-Luschas14 Tage Video Fastentagebuch – Tag 02

Heute am 2. Tag meines Fastens kommen mir ab und zu noch Bilder von frischen Laugenbrezeln, knusprigen Brötchen und sogar gebratenen Rippchen hoch.

Und das, obwohl ich seit einigen Jahren überhaupt kein Fleisch mehr esse.

Die intensiven Erinnerungen an gebratenen Rippchen stammen aus meiner Kindheit, denn das war mein Lieblingsessen bei meiner “besten Oma”.

Interessant ist auch, dass ich normalerweise überhaupt keine Lust auf Fleisch oder Wurst habe; mir wird sogar in unserem Bio-Supermarkt vom angebratenen Fleisch manchmal leicht übel …

Bewusster durch Fasten – Wie ich im Denken gelassener, klarer und innerlich stärker wurde

BossImKopf-Fasten-Tagebuch-Tag-01-Bewusster-Werden-Luschas14 Tage Video Fastentagebuch – Tag 01

Anfangs quälte ich mich im wahrsten Sinne des Wortes durch, dann wurde es immer einfacher und inzwischen freue ich mich sogar darauf :-)

Ich spreche vom Fasten oder besser gesagt Heilfasten, denn ich bin immer mehr davon überzeugt, dass Körper, Geist und Seele sich heilen, wenn man sie “lässt”.

Befreien Sie sich mit der Wer-Frage von Ihren negativen Gedanken, Gefühlen und Schmerz

“Ich bin wieder total verklemmt.”, “Was mache ich, wenn ich wieder eine Panikattacke bekomme?”, “Hoffentlich merken die anderen nicht, wie dumm ich bin.”, “Ich muss alles wissen, sonst falle ich durch.”, Mir wird schon ganz schlecht, wenn ich nur daran denke.”

Über Probleme nachzudenken ist für viele Menschen selbstverständlich, denn so haben sie es im Laufe ihres Lebens gelernt.