Negative Gedanken und Gefühle steuern bzw. kontrollieren oder akzeptieren?

BossImKopf-negative-Gedanken-kontrollieren-oder-akzeptieren-Luschas

“Soll man Gedanken und Gefühle kontrollieren oder annehmen?”

Weil ich diese Frage so oft gestellt bekomme, habe ich dazu ein Video gedreht, welches Sie weiter unten ansehen können.

Eines schon mal vorweg: Diese Art zu denken, das Entweder-Oder Denken, wird in den Kognitiven Therapien auch als dysfunktional (im Sinne von einseitig, verzerrt, unlogisch) bezeichnet.

Besonders häufig finden sich diese “Denkfehler” bei Menschen, die unter Ängsten, Zwängen, Depressionen, Süchten oder psychosomatischen Beschwerden leiden.

Wie sich Schwarz-Weiß-Denken negativ auf Ihre Gefühle und Verhalten auswirkt

BossImKopf-Sowohl-als-auch-denken-stressfrei-Luschas

Auf mein Video, “Statt sich ärgern gelassen bleiben, aber wie? “, erhielt ich u.a. diesen Kommentar:

“Aber man kann sich doch nicht alles gefallen lassen und immer so hinnehmen?”

Da ich auf meine “weniger-ärgern- bzw. Gelassenheitsvideos” häufiger solche und ähnliche Kommentare bekomme, habe ich kurzerhand ein Video dazu gedreht.

Einfache und kurze Achtsamkeitsübung für mehr Ruhe und Klarheit im Kopf

BossImKopf-Achtsamkeitsuebung-kurz-einfach-bei-Gedanken-Luschas
“Wenn ich ein Gespräch führe, egal ob mit Chef, Kollegen, Freundin, Lebenspartner schwelgen immer meine Gedanken ab… Ich bin kaum konzentriert und ich muss sagen, ich ertappe mich immer selbst dabei und ärgere mich darüber. Hätten Sie für mich einen Tipp, wie ich nicht immer in andere Gedanken fallen kann?
Das sind z.B. Gedanken, wenn ich Fehler z.B. auf der Arbeit gemacht habe, da denke ich den ganzen Tag drüber nach und ärgere mich. Ich weis ich kann den Fehler nicht mehr rückgängig machen… aber diese Gedanken kommen immer zurück. Oder z.B. wenn ich früh merke, dass ich einkaufen muss und abends rede ich mit Freunden, dann kommt mir in den Sinn, was ich vergessen habe.
Haben Sie einen Tipp für mich, dass ich konzentrierter zuhören kann???”, fragte mich eine junge Frau in ihrer Email vor einigen Tagen.

Angst, Panik, Grübeln, Zwang war wieder da – Wie Sie Rückfälle verringern können

BossImKopf-Angst-Panik-wieder-da-Luschas

“Die Angst war auf einmal wieder da. Der Zwang kam wieder zurück. Und dann fingen die komischen Gedanken wieder an.”

Solche und ähnliche Emails bzw. Kommentare bekomme ich regelmäßig und wenn ich genauer nachfrage, dann stellt sich meistens heraus, dass der- oder diejenige mit dem Richtigen und Wichtigen aufgehört hat.

Was das genau heißt und wie Sie Rückfälle verhindern können, erfahren Sie hier in diesem Artikel und im Video weiter unten.

Wie Sie Ihr Selbstgespräch und die Stimme im Kopf ändern können, damit Sie sich besser fühlen

BossImKopf-Uwe-Luschas-Denken-äendern-besser-fuehlen

Die meisten Menschen werden automatisch gedacht, weil ihnen in der Regel keiner gesagt hat, wie sie ihr Denken und Fühlen bewusst steuern können.

Für viele wird das ständige Denken müssen dann auch häufig zur Qual, so wie bei diesem jungen Mann, der in einem BossImKopf YouTube Kommentar schreibt:

“Fühle mich von Gedanken verfolgt. Die Gedanken sind ständig present. Es ist kein spezieller Gedanke sondern nur wie eine Stimme die mich nicht an den normalen Alltag denken lässt. Es ist als wenn die Gedanken und Gefühle einen verfolgen. Somit werde ich immer aufgeregter und letztendlich ängstlich. Das macht mich verrückt und hoffnungslos.”

Und weil es immer mehr Menschen gibt, die unter ihren automatischen Gedanken leiden, sagt Ihnen Uwe Luschas in diesem BossImKopf Video weiter unten, was Sie tun können, um Ihr Denken Schritt für Schritt bewusster zu steuern.